zurück
Aktuelle Version
Version:
Datum:

Application Control PRO

Sie haben die Kontrolle. Aber worüber? Die Tür zu bewachen ist sinnlos, solange der Wächter nicht weiß, wen er reinlassen darf. Deshalb gibt Ihnen das optionale Modul IACBOX Application Control die Möglichkeit, bestimmte Anwendungen bzw. Protokolle anzugeben, die Sie ganz, teilweise oder gar nicht passieren lassen. Viele IACBOX Anwender haben es mit diesen Funktionen geschafft, die Nutzer-Erfahrung der Gesamtheit ihrer WLAN-Gäste zu verbessern. Wie aber entscheiden Sie, welche Anwendungen Sie einschränken oder blockieren wollen?

Im Zeitalter der On-Demand Video Plattformen wie Netflix, Amazon Prime und Youtube ist jedem klar, dass ein Großteil der Bandbreite dafür aufgewendet wird, und es ist eine wichtige Entscheidung, ob und wem dies erlaubt werden soll. Oft werden aber nicht so offensichtliche Verursacher übersehen, wie etwa Software Updates oder Online Games.

Mehr und bessere Einsicht in den Traffic

Muss Office wirklich bei Ihnen ein Update ziehen, ist das für Business-Kunden etwa wichtig? Bei Familien kommt es vielleicht besser an, wenn stattdessen der Videochat gut funktioniert, der hoteleigene Streamingdienst läuft aber nur in der Luxus-Suite. Oder Inhalte vom eigenen Server, wie etwa die schulspezifische Lernplattform oder das Mitarbeiter-Trainingsprogramm sollen laufen, der Gaming-Server aber nicht?

Für gute Entscheidungen über die betroffenen Kategorien bzw. Applikationen brauchen Sie Ein- und Überblick. Hier kommt die erste Stärke der Application Control PRO ins Spiel: Detailliertes Monitoring. Echte Daten, visuell in aussagekräftigen Diagrammen aufbereitet, zeigen Ihnen auf einen Blick, welche Kategorien und Applikationen den meisten Traffic verursachen. So haben Sie eine gute Grundlage, um zu entscheiden, welche Anwendungen Bandbreite in Ihrem Netz verbrauchen dürfen. Filtern Sie nach Applikationen, Tickets oder VLANs und schauen Sie sich im Detail die Top 10 Verursacher an.

Individuelle Abstimmung nach Nutzergruppen

Wer wird schon gerne mit allen anderen über einen Kamm geschoren? Und macht es überhaupt Sinn, ein Kind, einen Billigbucher, einen Luxus-Gast, gleich wie einen Angestellten zu behandeln, den Drucker gleich wie den Direktor? Nachdem es im WLAN aller Firmen, Hotels, Krankenhäuser, Schulen und Institutionen verschiedene Gruppen gibt, setzt die zweite große Stärke der Application Control PRO genau dort an. Sie können individuelle Profile anlegen und bis zu 1.000 Bandbreitengruppen zuweisen. Das macht es möglich, beliebig viele Usergruppen zu unterscheiden.

Und falls es bei Ihnen noch spezielle Dienste gibt, die standardmäßig nicht erfasst sind, können Sie dafür sogar eigene Regeln festlegen. Im Menü Kundenspezifische Anwendungen fügen Sie zum Beispiel einen internen Server anhand seiner IP-Adresse hinzu.

 Kategorien von Applikationen

  • Streaming-Media (YouTube, Netflix, Twitch, ...)
  • Software Updates (Android, iOS, Windows, ...)
  • P2P File Sharing Applikationen (Torrent, Gnutella, ...)
  • Internet Messaging (WhatsApp, Telegram, IRC, ...)
  • Cloud Services (Dropbox, Google Drive, ...)
  • Social Networks (Instagram, Facebook, Twitter, ...)
  • VoIP (Skype, Apple FaceTime, ...)
  • Online Games (Steam, Playstation und andere Konsolen, ...)
  • Datei Transfer (FTP, SMB, ...)
  • ... und noch viele mehr.


Alle Informationen zum neuen Modul.

Hier eine Beschreibung mit Schritt-für-Schritt Anleitung zu unserem neuen Modul Application Control PRO.

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.